HEROLD SC – Deutschlands meistempfohlenes Herbizid

 
 

Mit HEROLD SC – der idealen Wirkstoffkombination aus Flufenacet und Diflufenican haben Sie Ihren Acker fest im Griff. Denn HEROLD SC kontrolliert durch das breite Wirkungsspektrum effektiv und äußerst kulturpflanzenverträglich Ackerfuchsschwanz, Windhalm und zweikeimblättrige Unkräuter.

Die enthaltenen Wirkstoffe gehören zudem

 

unterschiedlichen Wirkstoffklassen an, die jeweils ein sehr geringes Resistenzrisiko aufweisen. Somit ist HEROLD SC der ideale Baustein für ein sinnvolles Resistenzmanagement zur wirkungsvollen Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz und Windhalm im Vorund Nachauflauf im Herbst.

 
 

Wirkungsweise:

Die Wirkstoffe in HEROLD SC setzen an verschiedenen Pflanzenteilen und in verschiedenen Entwicklungsphasen an:

Dem Wintergetreide werden beste Auflaufbedingungen garantiert und durch die anhaltenden Wirkungsreserven
eine für den jeweiligen Standort angepasste sowie ökonomische Herbizidbehandlung geboten.

 
 

 
  • Hervorragende Wirkung gegen Ackerfuchsschwanz, Windhalm und zahlreiche Unkräuter im Herbst
  • In allen wichtigen Wintergetreide-Arten einsetzbar, egal ob Weizen, Gerste, Roggen, Triticale*1 oder Dinkel*2
  • Flexibel im Vorauflauf und im Nachauflauf des Getreides anwendbar
  • Ideal für ein sinnvolles Resistenzmanagement

Produktbeschreibung

Wirkstoffe: 400 g/l Flufenacet
200 g/l Diflufenican
Formulierung:Suspensionskonzentrat (SC)
Zugelassene Kulturen:Winterweizen,
Wintergerste,
Winterroggen,
Triticale*1,
Dinkel*2
Gebinde:12 x 1 l
4 x 5 l

*1 in Triticale max. 0,5 l/ha im Nachauflauf zugelassen
*2 in Dinkel nur Nachauflauf zugelassen

TIPP

Mit HEROLD SC säubern Sie Ihren Acker bereits effektiv im Herbst und reduzieren zur gleichen Zeit das Resistenzrisiko im Feld!

 
 

Indikationen

Kulturen:Winterweichweizen, -gerste, -roggen, Triticale*1, Dinkel*2
Schadorganismus:Ackerfuchsschwanz, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Anwendungszeitpunkt:Herbst im Vor- und Nachauflauf
(BBCH 00–13)
Aufwandmenge:0,6 l/ha

*1 in Triticale max. 0,5 l/ha im Nachauflauf zugelassen
*2 in Dinkel nur Nachauflauf zugelassen

Anwendungsempfehlung gegen Windhalm und breite Mischverunkrautung

 

Anwendungsempfehlung gegen Ackerfuchsschwanz und breite Mischverunkrautung

 

Erfahrungen von Praktikern
mit HEROLD SC

Eduard Meindl, HEROLD SC Anwender

Stefan Becker, HEROLD SC Anwender

Alexander Burgdorf, HEROLD SC Anwender

Bert Mollerus, HEROLD SC Anwender

Johannes Schmitz, HEROLD SC Anwender

Wilfried Kaiser, HEROLD SC Anwender

Daniel Lambrecht, HEROLD SC Anwender

HEROLD SC - Von 1996 bis heute

1996

Der Geschäftsbereich Pflanzenschutz der Bayer Vital GmbH & Co. KG beantragt am 05. Juli 1996 die Zulassung des Pflanzenschutzmittels Herold bei der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft mit folgenden Indikationen:

  • Vorauflauf
    • 1 Anwendung mit 0,6 kg/ha auf mittleren oder schweren Böden
  • Nachauflauf
    • 1 Anwendung mit 0,5 kg/ha auf leichten oder schweren Böden
    • 1 Anwendung mit 0,6 kg/ha auf mittleren oder schweren Böden
  • Gegen einjähriger zweikeimblättrige Unkräuter, Ackerfuchsschanz, Windhalm und Einjährige Rispe
1998

Der Geschäftsbereich Pflanzenschutz der Bayer Vital GmbH & Co. KG erhält am 24. Juli 1998 die Zulassung von Herold und präsentiert sein neues Herbst-Herbizid im hauseigenen Pflanzenschutz Kurier:

Pflanzenschutzkurier 1998

1998

Kurze Zeit später im Herbst 1998 folgt die erste Infobroschüre mit dem Titel: Herold – Das neue Herbst-Herbizd – Senkrechtstarter:

Herold Broschüre 1998

2002

Die letzte Broschüre für Herold seitens Bayer CS im Jahr 2002:

Herold Anzeige 2002

2002

Meilenstein in der Geschichte der ADAMA Deutschland GmbH
Im Zusammenhang mit der Akquisition von Aventis CropScience wurden Bayer CS Desinvestitionen von den Wettbewerbsbehörden auferlegt. Daraufhin folgte ein Lizenz- und Supply-Agreement für Herold (und Goltix) zwischen Bayer CS und Feinchemie Schwebda GmbH (heute ADAMA Deutschland GmbH) am 12. Dezember 2002.

2003

Die FCS startet im Folgejahr 2003 den Vertrieb von Herold mit dem Slogan: „Herold … das Breitbandherbizid – mit dem Minimax Effekt“ (kleine Menge große Wirkung):

Herold Prospekt 2003

2007

Im Jahr 2007 ändert FCS die Formulierung. Aus „WG“ (wasserdispergierbares Granulat) wird „SC“ (Suspensionskonzentrat) und aus Herold wird HEROLD SC – flüssig, blattaktiver, noch wirksamer. Volle Korntrolle!

HEROLD SC 2007

2016

HEROLD SC erobert Jahr für Jahr den Getreideherbizid-Markt im Herbst und wird 2016 zur Nummer 1. HEROLD SC – Die Nr. 1 für mein Land!

HEROLD SC 2016

2018

HEROLD SC ist auch im Jahr 2018 das meist eingesetzte Herbizid im Getreide im Herbst und ist zusätzlich das meistempfohlene Herbizid in diesem Segment.

HEROLD SC 2019

Heute

HEROLD SC: Deutschland meistempfohlenes Herbizid
1. Einsetzbar im Vorauflauf und Nachauflauf
2. Einsetzbar in allen wichtigen Wintergetreidearten
3. Resistenzbaustein bei der Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz und Windhalm