MAVRIK® VITA

Stark gegen Schädlinge – Sanft zu Nützlingen

Nähere Informationen

MAVRIK VITA unterscheidet sich von anderen Pyrethroiden durch seine einzigartige Wirkstoffstruktur. Dadurch erreicht MAVRIK VITA eine sehr hohe Wirkungssicherheit und eine lange Wirkungsdauer und senkt so das Resistenzrisiko. Zusätzlich wirkt es sehr gezielt gegen wichtige Schädlinge und schützt gleichzeitig wertvolle Nützlinge.


MAVRIK VITA schützt doppelt:
Schutz 1: Zielgerichtete und wirkungsvolle Schädlingsbekämpfung durch lange Wirkungsdauer und hohe Selektivität. 
Schutz 2: Die hohe Selektivität schützt wertvolle Nützlinge wie Schwebfliegen, Schlupfwespen und Marienkäfer, die bei erneutem Befall die biologische Kontrolle der Schädlinge übernehmen.

 

Bekämpfungsziele

  • Rapsglanzkäfer

    Rapsglanzkäfer
  • Blattläuse

    Blattläuse

Indikation in Raps und Getreide

Wasseraufwandmenge: 200–400 l/ha

Anwendungsempfehlung

 

Anwendungsempfehlung Mavrik im Frühjahr im Raps

* Die unterschiedlichen Indikationen sind zu beachten. Nach eigenen Erfahrungen werden im Raps auch saugende Insekten
wie Blattläuse mit erfasst.

Vorteile im Raps und Getreide

  • Stark gegen Blattläuse und beißende Insekten
  • Gute Dauerwirkung
  • Sanft zu Nützlingen
  • Bienenungefährlich (B4)
Mavrik Vita

Wirkstoff

240 g/l Tau-Fluvalinat
Bienengefährlichkeit: B4

Formulierung

Emulsion (Öl in Wasser)

Tipp

Raps: Bei Fraßwirkung ist es wichtig, bei der Applikation von MAVRIK VITA auf eine ausreichende und vollständige Benetzung der befallenen Pflanzenteile zu achten.

Bei Mischungen mit Azolen (Ergosterol-Bio-Synthesehemmer) kann sich die Bieneneinstufung von B4 in B2 ändern.