EXILIS® 100 XL

Ein wichtiger Baustein in der Fruchtausdünnung

Exilis

Nähere Informationen

EXILIS 100 XL wurde speziell zur Fruchtausdünnung und zur Förderung der Fruchtgröße in Kernobst entwickelt. Der in EXILIS 100 XL enthaltene Wirkstoff 6-Benzyladenin gehört zur Gruppe der Cytokinine. Dies sind natürliche Wuchsstoffe, die die Zellteilung der der jungen Früchte anregen und so eine Fruchtausdünnung und gleichzeitig eine Förderung des Wachstums der Zentralfrüchte bewirken. Die beste Wirkung wird beim Einsatz bei einer Fruchtgröße von 10–12 mm erreicht. Die Tagestemperaturen sollten dabei bei der Behandlung und in den folgenden 3–4 Tagen oberhalb von 18 °C liegen und die 30 °C nicht überschreiten. EXILIS 100 XL ist auch zur Splittinganwendung zugelassen. Entscheidend für eine optimale Wirkung von EXILIS 100 XL ist die Temperatur zum Zeitpunkt der Behandlung und 3–4 Tage danach. Diese sollte mindestens 18 °C betragen und 30 °C nicht überschreiten. Die Fruchtgröße sollte beim Einsatz zwischen 7 und 15 mm liegen.

  • Fruchtausdünnung mit 6-BA für Apfel und Birne
  • Förderung der Fruchtgröße
  • Splittinganwendung im Apfel zugelassen
  • Wichtiger Baustein zur Vermeidung von Alternanz

Zugelassene Anwendungen

Anwendungsgebiet:  Fruchtausdünnung bei Apfel und Birne sowie Förderung der Fruchtgröße

Anwendungsempfehlungen Äpfel

Sorteempfohlene AWM
Elstar1,00 – 1,50 l/ha
Fuji1,00 – 1,50 l/ha
Gala1,50 l/ha
Braeburn0,75 – 1,00 l/ha
Pinova1,00 – 1,50 l/ha
Kanzi0,75 – 1,50 l/ha
Golden Delicious1,00 – 1,50 l/ha
Jonagold0,75 – 1,50 l/ha

Delbarestival

1,00 – 1,50 l/ha

Anwendungsempfehlung Birne

empfohlene AWM1,00 – 1,50 l/ha

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Exilis® reg. WZ: Fine Agrochemicals Limited

Exilis

Wirkstoffe

100 g / l 6-Benzyladenin (6-BA)

Formulierung

SL (wasserlösliches Granulat)

Tipp

Die beste Wirkung wird beim Einsatz bei einer Fruchtgröße von 10–12 mm erzielt und bei Temperaturen oberhalb von 18 °C über 3–4 Tage. Der Zusatz von NAA kann zur Wirkungssteigerung beitragen.
Achtung: NAA kann bei kleinfrüchtigen Sorten Pygmäenbildung fördern.