SEGURIS®

Das Getreide-Fungizid mit starker Wirkung und langer Dauerleistung.

Seguris

Nähere Informationen

SEGURIS® – die Wirkstoffkombination für Weizen, Gerste,Roggen und Triticale

SEGURIS ist das leistungsstarke Fungizid mit den Wirkstoffen Isopyrazam und Epoxiconazol.

Diese starke Kombination aus einem Carboxamid mit protektiver und langer Dauerleistung und einem Azol mit guter kurativer wie protektiver Leistung bekämpft alle relevanten Krankheiten im Getreide.

Isopyrazam weist vorwiegend protektive Eigenschaften auf, da der Wirkstoff weitestgehend auf der Pflanzenoberfläche und in der Wachsschicht verbleibt. Isopyrazam erzielt dadurch eine hervorragende Dauerwirkung über mehrere Wochen. Epoxiconazol dringt schnell über Blätter und Stängel in die grünen Pflanzenteile ein und wird in der Pflanze verlagert. Epoxiconazol wirkt vorbeugend (protektiv) und stoppt vorhandene Infektionen (kurativ). Die besten Bekämpfungserfolge werden im protektiven Einsatz erzielt.

  • Starke Kombination aus Carboxamid und Azol
  • Stark gegen Septoria-Arten, Braun- und Gelbrost, Netzflecken und Rhynchosporium
  • In Weizen, Gerste, Roggen und Triticale zugelassen

Indikation im Getreide

Indikationen von Seguris im Getreide

Anwendungsempfehlung im Frühjahr

Seguris Anwendungsempfehlung Weizen, Gerste, Roggen und Triticale

*Mischpartner bei Bedarf ergänzen

  • Septoria-Arten

    Seguris gegen Septoria-Arten
  • Braunrost

    Seguris gegen Braunrost an Weizen
  • Gelbrost

    Seguris gegen Gelbrost an Weizen
  • Netzflecken

    Seguris gegen Netzflecken
  • Ramularia

  • Echter Mehltau

    Seguris gegen Echter Mehltau

Wirkstoffe

125 g/l Isopyrazam
90 g/l Epoxiconazol

Formulierung

uspensionskonzentrat

Tipp

ACHTUNG – ANWENDUNGSFRIST:
SEGURIS darf bis 30.10.2021 zur Bekämpfung der angeführten Krankheiten in Weizen, Gerste, Roggen und Triticale angewendet werden.