Gentis™

Das neue Wuchsstoffherbizid gegen Unkräuter im Frühjahr

Gentis

Nähere Informationen

Gentis ist ein neues systemisch aktives Herbizid zur Kontrolle zweikeimblättriger Unkräuter in Getreide im Frühjahr. Das Herbizid wird im Nachauflauf (BBCH 13–29) angewendet und vorwiegend über die Blätter aufgenommen, wo es sich anschließend rasch über die Leitbündel der Unkräuter verteilt.

In den Pflanzen zeigt die Kombination der beiden Wuchsstoffe Fluroxypyr und 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure (2,4-D) ihre Stärke. Während Fluroxypyr verschiedene Pflanzenhormone blockiert, hemmt das 2,4-D die Entwicklung des meristematischen Gewebes, wodurch das Unkrautwachstum über zwei verschiedenen Wirkorte beeinträchtigt wird. Beide biologisch aktiven Substanzen wirken gleichermaßen effektiv im Wurzelund Oberbodenbereich und garantieren dadurch ein sehr breites Wirkungsspektrum.

Neben der Kornblume besitzt das Wuchsstoffherbizid eine sehr gute Wirkung gegen Acker-Kratzdistel, Hundskamille, Klettenlabkraut, Vogelmiere und viele weitere zweikeimblättrige Unkräuter.

Anwendungsempfehlung

Vorteile:

  • Die Wuchsstoffkombi gegen Unkräuter im Frühjahr
  • ALS-frei für ein gutes Resistenzmanagement
  • Günstige Auflagen

Wirkstoffe

90 g/l Fluroxypyr
360 g/l 2,4-D

Formulierung

Emulsionskonzentrat (EC)

Anwendungstipp

Gentis kann im Frühjahr bis zum Beginn des Längenwachstums eingesetzt werden und ermöglicht dadurch einen flexiblen Einsatz. Weiterhin eignet sich Gentis als idealer Mischungspartner zu Gräserherbiziden.