Tavas

das neue Basisherbizid zur Unkrautbekämpfung in Kartoffeln im Vorauflauf.

Nähere Informationen

Neben dem bewährten Wirkstoff Metribuzin enthält Tavas den neuen Wirkstoff Diflufenican, der erstmalig zur Unkrautbekämpfung in Kartoffeln zugelassen ist. Diese ideale Wirkstoffkombination besitzt zwei unterschiedliche Wirkstoffmechanismen und ist im Sinne eines durchdachten Resistenzmanagements.

Tavas besitzt neben einer stark ausgeprägten Bodenwirkung auch eine Blattwirkung und bekämpft zahlreiche Unkräuter vor Auflaufen der Kartoffen.

Neben Weißen Gänsefuß, Melde, Stiefmütterchen, Kamille, Vogelmiere und Ehrenpreis werden auch gegen schwer bekämpfbare Unkräuter wie Nachschatten, Klettenlabkraut, Knöterich-Arten, Kreuz-, Franzosen- und Bingelkraut gute Wirkungsgrade erzielt.

Die moderne und praxisfreundliche Flüssigformulierung erleichtert die Handhabung und weiß eine sehr gute Mischbarkeit mit anderen Herbiziden auf.


Bekämpfungsziele

  • Weißen Gänsefuß

    Weißen Gänsefuß
  • Melde

    Melde
  • Stiefmütterchen

    Stiefmütterchen
  • Kamille

    Kamille
  • Vogelmiere

    Vogelmiere
  • Ehrenpreis

    Ehrenpreis
  • Nachschatten

    Nachschatten
  • Klettenlabkraut

    Klettenlabkraut
  • Knöterich

    Knöterich
  • Kreuzkraut

    Kreuzkraut
  • Franzosenkraut

    Franzosenkraut
  • Bingelkraut

    Bingelkraut

Anwendungsempfehlung im Frühjahr

Wirkstoffe:

250 g/l Metribuzin
62,5 g/l Diflufenican

Formulierung:

Suspensionskonzentrat (SC)

Tipp:

Tavas mit einem absolut neuem Wirkstoff, zur Unkrautbekämpfung in der Kartoffel.