Direkt zum Inhalt
Kulturen - Obstbau - Header - Apfelernte

Obstbau

Kern-, Stein- und Beerenobst, wie z.B. Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen und Erdbeeren sind die wichtigsten Kulturen in modernen Obstbaubetrieben.

11.000 Betriebe bauen in Deutschland Obst an – auf etwa 76.000 Hektar Fläche. Mehr als 40.000 verschiedene Obstsorten gibt es weltweit und ca. 20.000 Apfelsorten. Jede Sorte hat ihre Bedürfnisse und Anforderungen, die entscheidend sind für Erntequalität und Ernteertrag. Wie etwa: nach 12-15 Jahren sinkt die Produktivität einer Apfelanlage – und oft entstehen neue Verbraucherwünsche. Im Blick stehen die ausreichende Nährstoffversorgung und Bewässerung gegen Krankheiten und für bessere Erträge. Wichtig für Bienen ist ihr Unterschlupf am Feld und in den Plantagen. Blüten müssen eventuell vor Frost geschützt werden. Die Arbeit und Aufgaben eines Obsthofs sind das ganze Jahr über vielfältig – und spannend.

Kulturen - Obstbau - Apfelblüte

Kleiner Streifzug durch die Geschichte, Sprache und Pro-Kopf-Konsum

Das Wort Obst entwickelte sich aus dem mittelhochdeutschen Wort „obez“, das Zuspeise bedeutet. Denn im Gegensatz zu heute aß man es damals verstärkt als Kompott oder Beilage bei Hauptgerichten. Heute hingegen essen wir in Deutschland viel Frischobst und Gemüse pro Tag, ein Genuss, der kontinuierlich angestiegen ist: laut Statistischem Bundesamt liegt der Konsum von Gemüse pro Kopf in Deutschland bei über 100 kg pro Jahr, der Obstkonsum bei mehr als 70 kg pro Jahr. Allerdings essen die Deutschen immer noch weniger dieser gesundheitsfördernden Nahrungsmittel als ihre europäischen Nachbarn. 

Früher entstanden neue Obstsorten durch Zufall aus Wildobst, aber seit dem 20. Jahrhundert gibt es die systematische Obstzüchtung, die zu besserem Geschmack und besserer Qualität geführt hat. 

Nebenbei bemerkt: Frucht als Begriff wird häufig als Synonym von Obst gebraucht, ist aber eigentlich ein botanischer Begriff für eine bestäubte Blüte, der auch im Gemüsebau Verwendung findet.

Kulturen - Obstbau - Content - Apfelbaum

Die wichtigsten Kulturen nach Kategorien

Obstsorten werden heute in Kategorien eingeteilt. In Kernobst wie Äpfel, Steinobst wie Kirschen und Pflaumen oder Beerenobst wie die Heidelbeere. Handelsübliche Bezeichnungen sind weiterhin Schalenobst, klassische Südfrüchte sowie exotische Früchte. Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen und Erdbeeren sind aber die wichtigsten Kulturen in modernen Obstbaubetrieben in Deutschland. 

Kulturen - Obstbau Erdbeere

Erntemengen und Sorten

Was die Obsternte-Mengen weltweit angeht, so liegen Wassermelone und Banane vorne. An Platz 3 kommt aber schon der Apfel – am beliebtesten in Deutschland mit einem Pro-Kopf-Konsum von etwa 25 kg im Jahr. Die Erntemenge hier liegt alleine in Deutschland laut Statistischem Bundesamt bei etwa 1 Millionen Tonnen, gefolgt von der Erdbeere mit 89.100 Tonnen von insgesamt etwa 1,33 Millionen Tonnen Obstproduktion pro Jahr. 

Kulturen - Obstbau - Grüner Apfel

Obstbau in Deutschland: Anbaugebiete und Anbaufläche

Die größten Anbaugebiete für Äpfel und Birnen befinden sich an der NiedereIbe und am Bodensee. Führende Anbauregionen für Beerenobst wie die Erdbeere sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. 

Das größte zusammenhängende Gebiet des Obstanbaus ist das Alte Land, das sich hoch im Norden entlang der Elbe zwischen Stade und Hamburg sowie nördlich von Buxtehude im Bundesland Niedersachsen erstreckt. Hier reifen Obstsorten auf einer Anbaufläche von 10.700 Hektar bis zur Ernte. Der bundesweit größte Teil des Gemüseanbaus befindet sich in Nordrhein-Westfalen sowie Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. 

Kulturen - Obstbau Apfelblüte

Erntezeit im Obstanbau: hauptsächlich im Hochsommer

Werfen wir einen Blick auf den Saisonkalender, so beginnt die Erntezeit im April mit Rhabarber. Juli, August und September sind die Haupterntemonate für viele Obstsorten wie Aprikose, Blaubeeren, Brombeeren, Süßkirschen, Sauerkirschen, Pfirsiche, Johannisbeeren, Mirabellen, Pflaumen, Stachelbeeren und Zwetschgen. 

Kulturen - Obstbau Apfelernte Äpfel

Was bedeutet integrierter Obstanbau in der Landwirtschaft?

Für eine umweltschonende Erzeugung setzt ein Obsthof in der Regel auf den integriert kontrollierten Anbau und die gute fachliche Praxis. Das bedeutet, dass Nachhaltigkeit, Pflanzenschutz, Düngemaßnahmen und Sortenwahl mit den Standortansprüchen optimal und bedarfsgerecht abgestimmt werden. 18 % macht Obst aus biologischem Anbau aus.

Kulturen - Obstbau rote Apfelsorte

ADAMA unterstützt Sie mit innovativen Pflanzenschutzlösungen

im Fungizid- Insektizid- und Wachstumsregler-Bereich für den Obstbau.

Hier finden Sie weitere Informationen

Broschüre - Obstbau 2022 - AT